loader image

Nachhaltigkeit

Zukunft nachhaltig und sozial gestalten! 

Der Klimawandel, die Bewältigung der Corona-Pandemie und die wachsende soziale Ungleichheit: Die Politik in Deutschland steht vor enormen Herausforderungen. Ich bin überzeugt, dass wir diese Herausforderungen lösen können, wenn wir gemeinsam an einer sozialen und nachhaltigen Zukunft arbeiten. Nur wenn es uns gelingt, den notwendigen Wandel hin zu einer nachhaltigen Wirtschafts- und Lebensweise auch sozialverträglich zu begleiten, kann Klimaschutz gelingen. 

Es ist Zeit für einen radikalen Wandel 

Die Art wie wir in Europa leben, produzieren, konsumieren und reisen muss sich radikal ändern. Nur so können wir Klimawandel, Artensterben und Rohstoffverschwendung entgegenwirken. Um die Ziele des Pariser Klimaabkommens zu erreichen und Europa klimaneutral zu machen, müssen wir den Anteil der erneuerbaren Energien am Energie-Mix steigern, den Ausbau der E-Mobilität und des ÖPNVs beschleunigen und eine wirkliche Kreislaufwirtschaft etablieren. Außerdem müssen wir sicherstellen, dass unsere Produkte unter sozial- und umweltverträglichen Bedingungen hergestellt werden – und zwar in der gesamten globalen Lieferkette!   

Klimaschutz darf nicht zur sozialen Frage werden 

Der Klimawandel ist die größte Herausforderung unserer Zeit. Bei allen notwendigen Maßnahmen zum Klimaschutz dürfen einkommensschwache Bürger:innen nicht stärker belastet werden.  Deshalb braucht es die SPD! Die gerechte Verteilung von Einkommen und Vermögen ist eine Grundvoraussetzung für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft – etwa durch Steuern auf hohe Vermögen und Einkommen und die Stärkung der Sozialversicherungen, um Menschen in allen Lebenslagen abzusichern.    

Wir leben in einer Zukunftsregion! 

Fangen wir mit dem Wandel doch direkt bei uns Zuhause an: Die Voraussetzungen in unserer Eifel-Mosel-Region sind so gut wie nie und in unserer Region gibt es bereits viele gute Ansätze und Ideen. 

Ich will mich mit aller Kraft dafür einsetzen, dass wir mit einem nachhaltigen Tourismus eine deutschlandweite Führungsrolle übernehmen. Als Tourismus-Managerin will ich neue und nachhaltige Ideen zusammenbringen und weiterentwickeln, damit sich unsere Urlaubsregion im Herzen Europas umweltschonend und gewinnbringend für die Kommunen und alle Bürger:innen ausbauen lässt. Auch unsere Landwirtschaft rückt in den Fokus nachhaltiger Entwicklung. Wir müssen hier zusammen mit allen Landwirt:innen an realistischen Maßnahmen und zukunftssichernden Perspektiven arbeiten.

Lena Werner
X
Skip to content